Layout Image

Gold verkaufen

Gold verkaufen im Internet: Das ist wichtig

Wer Gold verkaufen muss oder will, der hat dafür grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten. Wie in vielen anderen Bereichen hat sich auch beim Thema Goldverkauf das Internet etabliert. Via Auktionen über bekannte Auktionsplattformen oder bei Online Ankäufern für Gold kann man sein Gold verkaufen. Doch sind hier wirklich gute Preise zu erzielen und ist der Verkauf des beliebten Edelmetalls über das Internet überhaupt sicher? Diese Fragen stellen sich viele Verbraucher zu Recht.

Generell lässt sich eine solche Fragestellung freilich nicht beantworten. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben jedoch gezeigt, dass der Goldverkauf im Internet mindestens den aktuellen Goldpreis zugrunde legt. Wichtig ist aber dennoch, dass Verkäufer einige Dinge beachten.

 

Goldverkauf online: Preise festlegen

Zunächst ist der Goldpreis beim Verkauf ein wichtiger Faktor. Bei seriösen Ankäufern lässt sich der Goldpreis fixieren und diese Chance sollten Verkäufer nutzen. So wissen sie von vornherein, welchen Preis sie für ihr Gold erreichen.

Einige spezialisierte Aufkäufer geben auf den Internetseiten sogar eine klare Anleitung, wie der Goldpreis fixiert werden kann. Dafür muss das Gold gewogen werden und das Gewicht wird in einen speziellen Goldpreisrechner eingegeben. Anschließend ermittelt der Rechner, zu welchem Preis man sein Gold verkaufen kann. Dieser Preis lässt sich jetzt fixieren, so dass er auf jeden Fall zur Auszahlung kommt. Für die Auszahlung bieten die Aufkäufer dann verschiedene Möglichkeiten an: Barzahlung, Überweisung und Zahlung via PayPal sind dabei die häufigsten Varianten. Die Barzahlung ist immer dann interessant, wenn man anonym sein Gold verkaufen möchte.

 

Auf den Versand kommt es an

Wichtig ist zudem der Versand. Wer so naiv ist und sein Gold in einem unversicherten Päckchen verschickt, darf sich nicht wundern, wenn es verloren geht. Professionelle Goldankäufer bieten deshalb die Möglichkeit an, das Gold direkt beim Verkäufer abzuholen oder zeigen genau, wie er es sicher verschicken kann. Die Kosten für den Versand tragen häufig die Ankäufer.

Hier lauert aber die nächste Gefahr: Oftmals ist unklar, welcher Preis für den Goldverkauf gültig ist. So kann der aktuelle Goldpreis am Tag des Verkaufs, am Tag des Versands oder gar erst am Tag der Ankunft beim Ankäufer gelten. Schon vor dem eigentlichen Verkauf sollte hierüber eine klare Regelung getroffen werden. Nur dann kann man sein Gold verkaufen, ohne dass böse Überraschungen lauern. Wer Gold verkaufen will, sollte zudem den aktuellen Goldpreis im Auge behalten, da dieser sich täglich verändert. Nur so kann er einschätzen, ob das Angebot des Gegenübers fair ist und sich am Goldpreis orientiert.